Autor: admin

Daumen hoch bei Facebook

Facebook DAS Social Media-Netzwerk

Facebook und auch viele andere soziale Medien sind Plattformen, auf welchen sich sehr viele unterschiedliche Menschen jede Alters und aus vielen unterschiedlichen Ländern der Welt zusammenfinden. Jeder hat sein eigenes Profil und kann mit diesem, solange dieses dem Richtlinien der jeweiligen Plattform entspricht, tun und lassen, was dieser möchte. Dabei gibt es unter anderem auf Facebook sehr viele einzelne Profile ganz „normaler“ und „herkömmlicher“ Menschen, welche sich über die Plattform mit ihren Freunden und auch mit der Familie vernetzen möchten und auf der anderen Seite gibt es die berühmten und bekannten Profile auf Facebook. So sind viele Stars und andere Persönlichkeiten auf Facebook und auf anderen sozialen Medien vertreten und verfügen in der Regel über eine sehr große Anzahl an Likes.

Die Macht der Likes

Likes sind innerhalb der sozialen Medien sehr wichtig und haben eine sehr große Bedeutung. Denn mit diesen sagt man nicht nur, ob einem ein Bild, ein Post oder auch eine Seite gefällt, sondern die Anzahl der Likes unter einem Bild oder auch auf einer Seite haben ein gewisses Maß an macht.

Viele Likes – viel Erfolg

Eine allgemeine Annahme der Menschen, welche sich in den sozialien Medien aufhalten ist die, dass eine Seite, welche sehr viele Likes hat, auch einen sehr großen Erfolg zu verzeichnen hat. Das mag zwar auf die Stars und Sternchen zutreffen, doch nicht jedes Profil, welches viele Likes hat, ist automatisch auch von dem Erfolg gekrönt. Was stimmt ist, dass eine Seite mit vielen Likes weitere Likes anzieht. Denn die Menschen auf Facebook geben eher einen Daumen nach oben, wenn eine Seite bereits über viele Likes verfügt, als wenn diese nur 10 oder 30 Likes hat. Somit sind bereits sehr viele Menschen über die sozialen Meiden wie Facebook und Youtube bekannt und berühmt geworden und verfügen über eine sehr große Anzahl an Likes.

Wer profitiert noch von den Likes?

Nicht nur einzelne Personen, welche über Facebook oder Youtube Videos erstellen und sich dadurch den Durchbruch erhoffen, profitieren von der Kettenreaktion, dass viele Likes mehr Likes anziehen und die Seite somit immer weiter wächst und an Bekanntheit verdient, sondern diese Tatsache wirkt sich auch positiv auf andere Seite, wie zum Beispiel Firmen aus. Diese können über die sozialen Medien unter anderem ihre Produkte und Leistungen anbieten. Vor allem aber machen sich private Personen, die sogenannten Influencer diese Tatsache zum Vorteil. Einige dieser Menschen konnten auch bereits einen sehr großen Erfolg mit den Likes feiern und haben den Druchbruch geschafft.

Kann man die Likes kaufen?

Da die Anzahl der Profile sehr groß ist und viele Menschen von dem Durchbruch träumen, muss man immer hinter seinem Ziel her sein. Um dieses ein bisschen zu beschleunigen können sich die Profile auch Facebook likes kaufen.

Bitcoin: Neue Methoden und Optionen

Bitcoin PC Chip

Bitcoin ist das größte digitale Zahlungsmittel auf der Welt, welches als Kryptowährung bezeichnet wird. Erschienen ist diese Zahlungsmöglichkeit zum ersten Mal im Jahre 2009 und wurde von dem Pseudonym Satoshi Nakamoto erfunden. Es basiert auf einem dezentral organisierten Buchungssystem. Dabei nutzt Bitcoin die Peer-to-Peer Technik und wird ausschließlich von den Nutzern betrieben. Verzichtet wird auf eine zentrale Autorität oder einen Vermittler. Daher werden Eigentumsnachweise in sogenannten digitalen Brieftaschen gespeichert. Der Bitcoin-Kurs im Vergleich zu herkömmlichen Zahlungsmitteln wird wie die Preise an der Börse gebildet und kann deshalb stark variieren.

Für die Nutzer stellt Bitcoin eine persönliche Bitcoin-Wallet zur Verfügung, mit der sie die Währung über den Computer oder das Smartphone senden sowie empfangen können. Ein Händlerkonto wird nicht benötigt. Das öffentliche Buchungssystem heißt Blockchain und wird aktualisiert über das Bitcoin-Netzwerk. Darin werden solche Transaktionen über das Netzwerk gespeichert. Somit haben die Computer des entsprechenden Nutzers die Möglichkeit, Transaktionen auf ihre Gültigkeit zu überprüfen. Sicherheit gibt dabei eine digitale Signatur mit einer Adresse des Senders, die die Echtheit garantieren und dem Nutzer die Kontrolle über Zahlungen geben. Es können auch mithilfe einer Hardware vom Nutzer selbst Transaktionen bearbeitet werden, welche dann anschließend mit Bitcoins vergütet werden. In diesem Prozess konkurriert man allerdings mit anderen Teilnehmern um einen Betrag. Dies wird als Mining bezeichnet. An einer Bitcoin-Börse kann man darüber hinaus mit der digitalen Währung handeln.

Mittlerweile ist es möglich in unterschiedlichen Branchen mit Bitcoin zu bezahlen, da eine steigende Anzahl von Unternehmen das Zahlungsmittel akzeptiert. Dazu gehören große Konzerne, aber auch kleinere Geschäfte. Bei Microsoft kann beispielsweise online damit bezahlt werden. Neben elektronischen Geräten ist es auch möglich, mit Bitcoin Essen über Lieferando zu bestellen. Einige Restaurants akzeptieren ebenfalls diese Währung. Zusätzlich ist Bitcoin für Spenden an Mozilla, Wikipedia oder Greenpeace geeignet. Dazu gibt es ein paar Online-Versanddienste mit dieser Zahlungsmöglichkeit. Schließlich können Flüge und Hotels optional mit Bitcoins bezahlt werden, wenn über Expedia gebucht wird. Teilweise verwenden auch Rechtsanwaltskanzleien diese Kryptowährung.

Bezogen auf Bitcoin gibt es eine automatische Handelssoftware namens Bitcoin Code. Mit diesem Programm wird für Anleger ein Investment in die Kryptowährung ermöglicht. Sven Hegel ist der Gründer und gilt als umstritten in der Branche. Das Angebot ist international verfügbar, obwohl es keine Lizenz besitzt. Im Internet findet man viele Berichte, die von den jeweiligen Bitcoin Code Erfahrungen und Einschätzungen handeln.

Die Technik hinter einem TFT-Bildschirm

Die TFT-Technik kommt vor allem in Flachbildschirmen zum Einsatz. Die Abkürzung steht im englischen für Thin Film Transistor was im deutschen soviel wie Dünnfilmtransistor bedeutet. Die Technik basiert auf einer Steuerung für Flüssigkristalle, die ihr Verhalten ändern, sobald eine elektrische Spannung anliegt.

Der Aufbau einer TFT-Zelle

Eine sogenannte TFT-Zelle ist 0,1 mm x 0,3 mm groß und wird in einem TFT Bildschirm tausendfach verwendet. Sie besteht aus zwei um jeweils 90 Grad verdrehten Polarisationsfolien und einem Farbfilter. Die untere Polarisationsfolie wird normal beleuchtet und lässt das Licht lediglich in eine Richtung passieren. Bedingt durch die Tatsache, dass die obere Folie um 90 Grad verdreht ist, kann das Licht diese nicht ohne weiteres passieren, es ist falsch polarisiert. Das Licht muss also erst gedreht werden, damit es die zweite Folie ebenfalls passieren kann und da kommen die Flüssigkristalle, die sich zwischen den beiden Folien befinden, ins Spiel. Sie werden über einen Dünnschichttransistor mit Spannung versorgt und verändern so ihre Position. Der Farbfilter filter aus dem ursprünglich weißen Licht eine Primärfarbe heraus, sodass die Zelle entweder rotes, grünes oder blaues Licht ausstrahlt.

Hohe Kontraste möglich

Ein TFT Bildschirm zeichnet sich durch Kontraste von 600:1 oder höher aus. Sie werden teilweise auch als LCD Bildschirme bezeichnet und verfügen über die Auto-Adjust Funktion. Dabei werden Bildlage, Frequenz und Phase automatisch an das Eingangssignal angepasst, sodass der Bildschirm nicht mehr manuell konfiguriert werden muss. Der Betrachtungswinkel moderner Monitore ist mit 170 Grad horizontal und vertikal sehr hoch. Moderne Bildschirme mit der TFT-Technologie verfügen in der Regel über eine Bildwiederholfrequenz von 60 bis 75 Hertz. Das Bildsignal bleibt grundsätzlich solange in den Zellen gespeichert, bis eine neue Information auftaucht, es gibt also kein Flimmern wie bei den alten Röhrenmonitoren.

Verschiedene Blickwinkeltechnologien bei der Auswahl beachten

Für die Flachbildschirme gibt es drei Blickwinkeltechnologien mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen. Durch das oben beschriebene normale TFT-Verfahren sind die Reaktionszeiten sehr hoch und der Energieverbrauch sehr niedrig. Blickwinkel und Kontrast könnten allerdings besser sein. Mit der sogenannten IPS-Technologie erhält man einen deutlich besseren Blickwinkel, was insbesondere bei der Betrachtung durch mehrere Personen sinnvoll ist. IPS steht für In Plane Switching und ermöglicht den größeren Blickwinkel durch eine modernere Technik der Ausrichtung einzelner Moleküle. Dadurch steigt allerdings der Energieverbrauch wesentlich an. Beim MVA-Verfahren (Multidomain Vertical Alignment) sind der Kontrast und der Blickwinkel sehr gut, dafür sinkt die Reaktionszeit wesentlich ab. Grundsätzlich sollte hier jeder Nutzer den richtigen Kompromiss finden. Für Gamer dürfte eine schnelle Reaktionszeit sehr interessant sein, für Grafiker dürften eher Hohe Kontraste wichtig sein.

Was sind BCAAS und warum setzen Bodybuilder darauf?

Bodybuilding

BCAAs steht für „Branched-Chain Amino Acids“. Zu dieser Gruppe von Aminosäuren gehören insbesondere Leucin, Isoleucin und Valin. Diese drei proteinartigen BCAAs machen 35% der essentiellen Aminosäuren in Muskelproteinen aus und gehören zu den neun essentiellen Aminosäuren in der menschlichen Ernährung.
Wie alle Aminosäuren versorgen BCAAs den Körper mit den notwendigen Nährstoffen, um eine Vielzahl verschiedener lebenswichtiger Prozesse zu ermöglichen. Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass alle drei BCAAs essentielle Stoffe sind, was bedeutet, dass Ihr Körper nicht in der Lage ist, diese speziellen Aminosäuren selbst herzustellen. Stattdessen müssen sie aus Ihrer Ernährung oder Nahrungsergänzungsmitteln entspringen.
BCAAs finden sich in den meisten proteinreichen Lebensmitteln wie Eiern und Fleisch, aber manchmal reicht es nicht aus, sich nur mit Nahrungsmitteln zu versorgen, um Leistungssportler oder andere Personen, die ein strenges Sporttraining absolvieren, zu versorgen. Deshalb ist es für viele Sportler wichtig, dass diese die BCAAS kaufen und diese zusätzlich supplementieren. 

Die Vorteile von BCAAs
Nachdem Sie nun verstanden haben, was BCAAs eigentlich sind, ist es an der Zeit, zu erfahren, was sie eigentlich bewirken und wie sie Ihrem Körper zugute kommen.
Hauptsächlich aufgrund ihrer einzigartigen verzweigtkettigen Struktur werden diese Aminosäuren direkt in Ihren Muskeln verstoffwechselt. Dies ist ein sehr seltener Vorteil; die meisten Aminosäuren werden stattdessen in der Leber verstoffwechselt. Dies mag zwar wie ein kleiner Unterschied erscheinen, hat aber einen großen Einfluss auf den Gebrauchswert dieser speziellen Aminosäuren.
Insbesondere BCAAs verbessern nachweislich die muskuläre Ausdauer und die sportliche Leistungsfähigkeit, indem sie den Serotoninspiegel senken, der stark zur Ermüdung während des Trainings beiträgt. Einige neuere Studien haben auch gezeigt, dass BCAAs die Sauerstofftragfähigkeit des Blutes erhöhen und damit auch zur Vermeidung von Müdigkeit beitragen können. Weil sie direkt von Ihren Muskeln verwendet werden, haben BCAAs auch die Eigenschaft Muskelkater zu reduzieren und beschädigten Muskelfasern zu verhelfen, sich schneller zu regenerieren. Diese verkürzte Regenerationszeit ermöglicht es Ihnen, schneller wieder ins Fitnessstudio zu gelangen.

Wie und wann man BCAAs verwendet
Wenn Sie sich schließlich für die Einnahme von BCAA-Ergänzungen im Rahmen Ihrer Fitnessroutine entscheiden, ist es auch wichtig zu wissen, wie Sie diese effektiv und zielgerichtet einsetzen können.
Bemerkenswert ist, dass die muskelaufbauende und muskelschützende Wirkung von BCAAs am deutlichsten zum Tragen kommt, wenn der Eiweißspiegel im Körper niedrig ist. Aus diesem Grund ist es am sinnvollsten, Ihre BCAAs einzunehmen, bevor Sie das Fitnessstudio besuchen. Für ein lang anhaltendes Krafttraining das eine Stunde oder länger dauert, sollten Sie auch BCAAs zu einem bestimmten Zeitpunkt während Ihrer Trainingseinheit einnehmen, um die ausdauernde Wirkung und den Nutzen, den Sie erhalten, zu erhöhen. Lassen Sie sich bezüglich der BCAAS am Besten in einem dafür vorgesehenem Shop beraten, wenn Sie Ihre BCAAs dort kaufen. Unterschiedliche Dosierungen sind nämlich auch für eine unterschiedliche Statur und einen unterschiedlichen Körperbau, sowie für unterschiedliche Trainingsziele geeignet.